Oktober

Pollo alla cacciatora

Rezept aus Italien

Von Nicole d'Ascoli

bei der Honegger AG seit 2009

«Pollo alla cacciatora ist mein Lieblingsgericht, weil es einfach ist in der Zubereitung und meinen Gästen und mir immer schmeckt.»

Pollo alla cacciatora
Pollo alla cacciatora
icon amount eaters

Menge: für 4 Personen

icon duration preparation

Dauer: 1h 20 Minuten

icon difficulty

Schwierigkeitsgrad: leicht

Zutaten

4Pouletschenkel
600 gSüsskartoffeln
300 gSellerie
100 gbraune Champignons
1Lauchstängel
1Rüebli
1Zwiebel
4Knoblauchzehen
250 mlChianti/Rotwein
2Speckstreifen
2Rosmarinstängel
2 DosenPelati
8schwarze Oliven

Rezept als PDF

Télécharger ici

Zubereitung

  1. Ofen auf 190 °C (Unter- und Oberhitze) vorheizen. Die Zwiebel schneiden. Lauch waschen und klein schneiden. Speck und Knoblauch klein hacken und Rosmarinzweige vom Stängel zupfen. Süsskartoffeln, Sellerie und Rüebli waschen, schälen und in bissfeste Stücke schneiden. Champignons waschen, vom Strunk lösen und in kleine Scheiben schneiden. Champignonstrunke aufbewahren.
  2. Rosmarin und Speck im Kochtopf anbraten. Nach ca. 2 Minuten geschnittenen Knoblauch, Zwiebel und Lauch beifügen. Süsskartoffeln, Sellerie, Rüebli und die Champignonstrunke ebenfalls beifügen und einige Minuten mitbraten.
  3. Pouletschenkel im Kochtopf ca. 2 Minuten anbraten, Chianti beifügen und einige Minuten einkochen lassen. Sobald der Wein eingekocht ist, Pelati hinzufügen und wenn nötig in kleine Stücke zerkleinern. Die leeren Pelati-Dosen zum Ausspülen zur Hälfte mit Wasser füllen und die Flüssigkeit ebenfalls in den Kochtopf geben. Anschliessend nach Belieben mit Pfeffer und Salz würzen, schwarze Oliven entsteinen und zusammen mit den Champignons in den Kochtopf geben und alles für ca. eine Stunde im Ofen braten.
  4. Nach einer Stunde den Kochtopf aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und zum Servieren mit ein paar Zweigen Rosmarin dekorieren.
Alle Rezepte

DAZU PASST:
Als Beilage zum Pollo alla cacciatora kann weisser Reis serviert werden.

TIPP:
Kochtopf bzw. ofenfeste Form ohne Deckel in den Ofen stellen, damit die Flüssigkeit gut einkochen kann.