Saubere Büros zahlten sich schon immer aus

Saubere Büros zahlten sich schon immer aus

Veröffentlicht: 31.01.2020

Der erste Eindruck zählt − gepflegte und gereinigte Büroräume gehören zur Visitenkarte eines Unternehmens. Saubere Arbeitsplätze motivieren die Mitarbeitenden. Mit dem technologischen Fortschritt hat sich in der Büro-Unterhaltsreinigung einiges verändert. Was ist anders als früher?

Während zum Beispiel in den sechziger Jahren kleinere Einzelbüros im Trend waren, arbeiten heute mehr Menschen in Grossraumbüros. Bürolandschaften sind anders eingerichtet als vor fünfzig Jahren.
Das wirkt sich auf die Umsetzung von Reinigungskonzepten und somit auch auf die Kundenbedürfnisse aus.

1960: Reinigung von fünf Einzelbüros (20m2 Raumfläche pro Büro)

Etliche Büros sind durchzogen mit Rauchnebelschwaden, auf einem Schreibtisch steht ein übervoller Aschenbecher mit Zigarettenkippen. Die Büroeinrichtung besteht aus mehreren Ordnerregalen, Schubladenmöbel und Schreibmaschinentische aus Holz. Ein Büroangestellter hält ein lockeres Gespräch mit der Putzfrau, während diese den Papierkorb mit allerlei Abfall leert. Die Frau ist im Betrieb als Reinigungskraft fest angestellt. Sie reinigt die fünf Einzelbüros täglich.

2020: Reinigung eines Grossraumbüros (100m2 Raumfläche)

Das Grossraumbüro ist mit modernen und schalldämmenden Trennwänden und echten Pflanzen in Kübeln durchdacht unterteilt. Die wenigen Büromöbel sind flexibel und vielfältig in der Nutzbarkeit.
Auf den ergonomischen und verstellbaren Stehtischen gibt es neben einem Laptop und einem Bildschirm nur wenige Gegenstände. Das Unternehmen hat die Büroreinigung ausgelagert und an die Unterhaltsreinigungs-Spezialisten der Honegger AG in Auftrag gegeben. Das Grossraumbüro wird einmal pro Woche von geschulten Raumpflegern gereinigt.

Hohe Sauberkeitsstandards und Qualitätsmethoden

Die regelmässige Unterhaltsreinigung sichert nachhaltig den Wert einer Liegenschaft. Wir tragen ökologische Verantwortung und arbeiten nach zertifizierten Hygiene- und Sauberkeits-Standards. Ein Beispiel: Das Dosieren von Putzmitteln ist keine Gefühlssache mehr. Die von uns verwendeten Mikrofaser-Reinigungstücher, werden während dem Waschprozess bereits mit den entsprechenden Produkten «geladen». Auf diese Weise wird ökologisch und umweltverträglich gereinigt und die Materialien geschont. Auch hat die fachgerechte Abfallentsorgung im Büro Einzug gehalten. Papier, Karton, PET-Flaschen und Kleinabfall werden getrennt.

Einsatzplanung pro Objekt

Die optimale Einsatzplanung und die effiziente Auslastung der Personalressourcen sind heute anspruchsvoller und komplexer. Das Reinigungspersonal wird jeweils einem oder mehreren Objekten zugeteilt, entsprechend den mit den Kunden vereinbarten Leistungspaketen. Die Tourenplanung wird detailliert ausgearbeitet, um die logische Wegoptimierung zu gewährleisten. Das erlaubt eine effiziente und zeitnahe Erledigung der Aufträge und die Fahrzeugflotte ist mit weniger CO2 Ausstoss unterwegs. Mit regelmässigen Qualitätskontrollen werden die vereinbarten Leistungsstandards erhalten.

Persönlicher Kundenkontakt als Kernaufgabe

Der persönliche Kontakt zu unseren Kunden ist uns sehr wichtig. Die Kundenzufriedenheit betrachten wir als eine Kernaufgabe unseres Unternehmens. Wir entwickeln Reinigungskonzepte, die den Bedürfnissen unserer Auftraggeber entsprechen. Wir garantieren gepflegte Ergebnisse und wir wissen, saubere Büros zahlten sich immer schon aus.

Autor: Marc Suremann, Leiter Abteilung Unterhaltsreinigung Bern

Schliessen