Musik ist Balsam für die Seele.

Musik ist Balsam für die Seele.

Veröffentlicht: 31.10.2021

«Für eine gute Stimmung höre ich den Stimmen Afrikas zu», sagt Nicolas Ndiyo (Transporteur bei Honegger) aus der Demokratischen Republik Kongo. Sie vertreiben Traurigkeit und negative Gedanken, weiss er.

«Jegliche Form von Traurigkeit geht verloren, wenn ich Musik höre. Sie vertreibt negative Stimmungen und Gedanken – und das im Nu. Deshalb ist sie auch gesund, um nicht zu sagen: Balsam für die Seele. Ich übertreibe nicht, wenn ich behaupte, dass Musik für mich den Sinn des Lebens verkörpert. Sie gibt mir Kraft, schenkt mir Energie und gleichzeitig lässt sie mich entspannen. Beinahe alles geht leichter mit Musik. Was will man mehr?

Früher habe ich sehr viele Konzerte besucht – heute ist dies etwas weniger der Fall. Meiner Leidenschaft tut dies aber keinen Abbruch. Meine Heimat, die Demokratische Republik Kongo, hat zahlreiche Stars der Weltmusik hervorgebracht, so zum Beispiel Kanda Bongo Man, Koffi Olomide und Papa Wemba. Am liebsten höre ich aber religiöse Musik wie zum Beispiel Gospel. Die Stimmen Afrikas sind sehr emotional und treffen mich mitten ins Herz.

Die Menschen in Afrika tanzen gern. Man hat bei unserer Musik nicht den Hauch einer Chance, still sitzen zu bleiben. Häufig kommen verschiedene Arten von Trommeln und Perkussionsinstrumenten zum Einsatz, die für den nötigen Rhythmus sorgen.

HoneggerAG2021NovemberTransporteur02.jpg Überhaupt ist die Verbindung zwischen Musik und Tanz in Afrika sehr eng. Und oftmals erzählen unsere Lieder in Form von Sagen ganze Geschichten. Sie sehen also, Musik ist weitaus mehr als Klang, Musik ist Leben!»

Hotspot der afrikanischen Musik
Musik begeistert viele Menschen. Und gerade bei afrikanischer Musik steigt bei vielen die Laune schlagartig an. In der Schweiz lässt die Afro-Pfingsten die Herzen von Weltmusik-Fans höherschlagen. Mit einer Vielzahl an Konzerten der grössten Stars der Szene, einem bunten Markt und unzähligen Essensständen holt das Festival ein Stück Afrika in die Schweiz. Wie der Name bereits verrät, findet es – sofern es denn möglich ist – jedes Jahr über Pfingsten statt.

Zur Person
Nicolas Ndiyo arbeitet seit 2012 als Transporteur bei Honegger.

 

Schliessen