Der Ball beflügelt das Herz.

Der Ball beflügelt das Herz.

Veröffentlicht: 31.05.2021

«Wir tanzen den Fussball», sagt Alain Nlend (Unterhaltsreiniger Treppenhäuser bei Honegger) aus Kamerun über seine Heimat. In der Tat gibt es viele Gründe, warum dieser Sport Körper und Geist glücklich macht.

«Fussball, das ist nicht einfach ein Spiel, bei dem man dem runden Leder hinterherrennt. Fussball, das bedeutet Emotionen. Gefühle. Leben! In Kamerun, wo ich geboren bin und bis 1977 gelebt habe, kultivieren wir dies ganz besonders. Wir spielen den Fussball nicht, nein, wir tanzen ihn. Ein Beispiel gefällig? Unvergessen sind zum Beispiel die Jubeltänze an der Eckfahne, wie sie unsere Stürmer-Legende Roger Milla an der WM 1990 in Italien hingelegt hat. Mit seinen vier Toren hat er uns damals bis in den Viertelfinal geschossen. Unsere Nationalmannschaft – welche aufgrund ihrer Stärke auch als «Les Lions Indomptables» bezeichnet wird – gewann insgesamt fünfmal den Afrika-Cup, zuletzt 2017. Darauf bin ich sehr stolz!

HoneggerAG2021JuniURTreppenhaus02.jpg Sie merken, Fussball ist für mich wie eine Religion, quasi mein Lebenselixier. Seit 30 Jahren spiele ich selber und amte heute als Trainer-Assistent beim FC Weissenstein Bern in der 2. Liga. Dabei geht es mir vor allem um das Miteinander. In einer Gruppe von Gleichgesinnten zu sein und sich nach einem gewonnenen Match zusammen zu freuen und zu amüsieren – das macht für mich Fussball aus.

Draussen auf dem Spielfeld an der frischen Luft zu dribbeln, zu tricksen und eben zu tanzen – was könnte gesünder sein? Die Jagd nach dem Ball ist das perfekte Herz-Kreislauf-Training und damit noch effektiver als Joggen. Das aktive Kicken hält den ganzen Körper in Schwung und sorgt dafür, dass eine Vielzahl an Glückshormonen ausgeschüttet wird. Und das nicht nur, wenn einem ein Tor gelingt!»

Mit der Formel 4x4 zum Erfolg
Fussballerinnen und Fussballer legen während eines 90-minütigen Matches bis zu 12 Kilometer auf dem Rasen zurück. Die Ausdauer spielt deshalb eine matchentscheidende Rolle. Gesteigert wird die Kondition häufig mit einem gezielten Intervall-Training, zum Beispiel nach dem 4x4-Prinzip: 4 Minuten intensive Belastung, gefolgt von 3 Minuten lockerer Bewegung. Wiederholt wird dieses Set insgesamt 4 Mal. Probieren Sie es aus!

Zur Person
Alain Nlend ist seit 2017 als Unterhaltsreiniger Treppenhäuser bei Honegger.

Schliessen